Sie befinden sich hier: Aktuelles
Dienstag, 22.01.2019

Jahreslosung 2019

Jahreslosung 2017

Kirchentag 2019

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 22. Januar 2019:
Losungstext:
Wenn du dich bekehrst zu dem HERRN, deinem Gott, wird er deine Gefangenschaft wenden und sich deiner erbarmen.
5. Mose 30,2.3
Lehrtext:
Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reinigt die Hände, ihr Sünder, und heiligt eure Herzen, ihr Wankelmütigen.
Jakobus 4,8-9

Aufrufe seit Nov. 2010:
236239

Herzlich willkommen!

Wir wünschen Ihnen/Euch einen informativen Aufenthalt auf unseren Webseiten und viel Spaß beim Stöbern ... und bis bald im Gottesdienst oder einer unserer anderen Veranstaltungen.

 

Alles Gute und Gottes Segen für das Neue Jahr!

Beim Neujahrsempfang am Epiphanias-Sonntag haben wir zurückgeblickt auf das Jahr 2018. Ein bewegtes und manchmal dramatisches und tragisches Jahr ist es gewesen für viele Menschen an unterschiedlichen Orten weltweit. Wir haben hier in der Stephanus-Kirchengemeinde Vieles mit durchlitten, haben gebetet für die, denen durch Naturkatastrophen die Lebensgrundlage entzogen wurde, haben uns an die Seite von Geflüchteten gestellt, die HIlfe und Schutz gesucht haben vor Verfolgung, Krieg, Gewalt und Not; sind einladend zugegangen auf Menschen, die Trost und Zuspruch brauchten. Eine starke Gemeinschaft, getragen von dem, dessen Licht wir in der Krippe leuchten sehen, von dem, der sein Leben am Kreuz beenden musste und der uns vorausgegangen ist, um uns eine Wohnung zu bereiten. Wir haben Abschied nehmen müssen von Menschen, die uns lieb waren und die gestorben sind, haben neue Menschen aufgenommen in unsere Gemeinschaft durch die Taufe. Das waren Säuglinge, Kleinkinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene. Egal um wen es ging, die Gemeinde war da und hat versprochen, sich nicht gleichgültig zu zeigen gegenüber dem Täufling, sondern dafür zu sorgen, dass er oder sie am Beispiel der Gemeinde lernt, wie Christen miteinander Gottes Wort lebendig werden lassen. Ich möchte mich bedanken für dieses Jahr mit euch, liebe Gemeinde - bei allen, die treu und regelmäßig zu unseren Gottesdiensten kommen, die mit ihren Stimmen einstimmen in Gottes Lob. Bei allen, die sich in unseren Gruppen und Kreisen regelmäßig treffen und durch ihr Wirken unsere Gemeinde zu einem lebendigen Ort werden lassen - die Älteren in den Frauenhilfen, Seniorenkreisen, dem Stammtisch, ökumenischen Friedenskreis, Bibelkreis und vielen anderen Gruppen, die Jüngeren im HoT, als TeamerInnen im Konfi-Unterricht oder bei verschiedenen Angeboten, die Mütter und Väter in den Krabbelgruppen, die MusikerInnen in unseren Chören. Alle zusammen machen die Stephanus-Gemeinde aus und ich finde, dass das ein Geschenk ist. Gern blicke ich zurück auf dieses vergangene Jahr und freue mich darauf, im kommenden Jahr 2019 mit euch gemeinsam unterwegs zu sein und den Frieden zu suchen und ihm nachzujagen mit aller Kraft, so wie es in unserer Jahreslosung heißt. Gott befohlen,

Eure Pfarrerin Sabine Sarpe

Fehler in den Kontoangaben - Diakonie sammelt weiterhin Spenden

Paderborn/Kreis Höxter (dph). In die Angaben zum Konto der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. für die diesjährige Adventssammlung in den Gemeindebriefen der evangelischen Kirchengemeinden hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Die Diakonie bittet um Entschuldigung. Spenden für die Adventssammlung sind weiterhin möglich. Die korrekte Bankverbindung für das Spendenkonto lautet: Stichwort „Adventssammlung“, KD-Bank eG; IBAN: DE86 3506 0190 2105 0390 10; SWIFT-BIC: GENODED1DKD

Der Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche sammelt für diakonische Projekte in den Gemeinden vor Ort (25 Prozent der Spenden), für die Flüchtlingsberatung der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. (35 Prozent) und für die diakonische Arbeit des Landesverbandes (40 Prozent). Mit ihren Beratungs- und Hilfsangeboten möchte die Diakonie dazu beitragen, dass geflüchtete Menschen die Chance bekommen, selbst die Verantwortung und Versorgung für ihr Leben in Deutschland tragen zu können

 

Chorprojekt „Martin Luther King“ zum Kirchentag

Ab sofort werden Sängerinnen und Sänger gesucht, die das Chormusical Martin Luther King bei eigenen und gemeinsamen Proben vorbereiten, um es dann zusammen mit vielen anderen Chören, Solisten und Musikern live auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in der Westfalenhalle in Dortmund zu präsentieren. Wir haben einen Projektchor angemeldet, der sich ab Freitag, dem 18. Januar 2019 um 19.00 Uhr wöchentlich in der Stephanus-Kirche trifft. Pfarrerin Sarpe wird die Proben gemeinsam mit Michael Tschernenko leiten.

Eingeladen sind alle, die Freude am gemeinsamen Singen haben.

Genauere Informationen können bei Pfarrerin Sarpe erfragt werden.

Auszeichnug zur Fair Trade Town

Das Logo des gerechten Handel(n)s
Das Zertifikat wurde vom Fair-Trade-Ehrenbotschafter Manfred Holz überreicht

Gemeinsam mit Vertretern der Kommune, Einzelhandelsgeschäften, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Vereinen und Gruppen nahm Bürgermeister Allerdissen gemeinsam mit Pfarrerin Sarpe das Zertifikat entgegen, das bestätigt, dass sich die Gemeinde Borchen mit vielen Geschäften, Vereinen, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Gruppen und den Kirchengemeinden auf den Weg gemacht hat, um beim Einkauf darauf zu achten, dass die Arbeiter und Arbeiterinnen, die unsere Konsumgüter herstellen, einen gerechten Lohn für ihre Arbeit erhalten. Das geht, indem man darauf achtet, Waren mit dem Zeichen für den gerechten Handel einzukaufen. Die Umweltpiraten aus der katholischen Kita in Etteln haben mit einem kleinen Singspiel darauf hingewiesen, dass wir nur diese eine Erde haben und darum alle gut mit ihr umgehen müssen. Gesanglich rahmte Charmaine Küppersbusch die Veranstaltung. Im Anschluss wurde mit Sekt aus dem fairen Handel angestoßen.

Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo"

Die Flüchtlingshilfe Borchen, ein Zusammenschluss mehrerer Borchener Unterstützergruppen, unter anderem auch Mitgliedern unserer Gemeinde, sucht dringend Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Wer kann sich vorstellen, mal eine Fahrt zu einem Amt zu übernehmen oder ein amtliches Schreiben zu erklären? Es muss nicht gleich eine Patenschaft sein, aber auch dafür suchen wir engagierte Menschen. Wer sich angesprochen fühlt und mehr erfahren möchte, wie sie oder er sich einbringen kann, kann gerne beim Spaghettissimo vorbeischauen, oder Presbyter Jens Manzke ansprechen, oder sich direkt an die Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo" unter info@fluebo.de wenden bzw. deren Website www.fluebo.de besuchen.

Wir suchen Sie

Wer hätte Lust, sich als Lektor(in) in den Gottesdienst einzubringen oder in der Gemeindebriefredaktion mitzuarbeiten? Wir könnten Unterstützung gebrauchen und würden uns sehr über neue Gesichter und Ideen freuen. Dringend suchen wir helfende Hände für das Spaghettissimo.