Sie befinden sich hier: Aktuelles
Dienstag, 20.02.2018

Jahreslosung 2018

Jahreslosung 2017
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 20. Februar 2018:
Losungstext:
Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR.
Psalm 111,4
Lehrtext:
Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?
1.Korinther 10,16

Aufrufe seit Nov. 2010:
190359

Herzlich willkommen!

Wir wünschen Ihnen/Euch einen informativen Aufenthalt auf unseren Webseiten und viel Spaß beim Stöbern ... und bis bald im Gottesdienst oder einer unserer anderen Veranstaltungen.

 

Neue Presbyterin

Melina Kleber

Mein Name ist Melina Kleber. Ich bin 21 Jahre jung und studiere Informatik an der Universität Paderborn. 

Meine Familie und ich gehören schon seit 1998 zur Kirchengemeinde Borchen. Auch ein Umzug von Wewer nach Elsen  änderte nichts an dem Entschluss, weiterhin zur Kirchengemeinde Borchen zu gehören. Daher ließen wir uns 2009 umpfarren. Nachdem ich 2011 in Borchen konfirmiert worden bin, begann ich mit der TeamerInnen-Ausbildung. Nach der Schulung habe ich mich hauptsächlich im Konfirmandenunterricht und im Hot eingebracht. Dazu noch bei der Kinderbibelwoche, den Kinderfreizeiten und der Ferienbetreuung.

Zur Gemeinde zu gehen ist für mich wie nach Hause zu kommen. Umso mehr freue ich mich über die Möglichkeit, mit dem Presbyterium die Zukunft unserer Gemeinde mitgestalten zu dürfen!

Passionszeit - Zeig dich! - 7 Wochen ohne Kneifen

In der Passionszeit laden wir zu den Passionsandachten jeweils mittwochs um 19.00 Uhr in die Stephanuskirche ein. Wir hören auf die Texte der Schrit, in denen vom Leidensweg Jesu erzählt wird. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Motto der Aktion 7 Wochen ohne! In diesem Jahr: 7 Wochen ohne Kneifen. Wir begegnen biblischen Gestalten, die manchmal gern weggerannt wären: vor Gott, vor Verantwortung, vor Schuld....

Der Flötenkreis sucht Verstärkung

Sylvia Banick

Der Flötenkreis sucht neue MitspielerInnen! Wir spielen klassische Musik und Kirchenlieder im mehrstimmigen Satz mit Flöten jeder Art. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Banick, Tel 05251 1845147, oder kommen Sie einfach zu einer Probe vorbei!

Festgottesdienst am 4. März mit TeamerInnen

Einen besonders gefüllten Gottesdienst feiern wir am Sonntag, dem 04. März. Die Teamerinnen und Teamer unserer Gemeinde gestalten den Gottesdienst, der das Thema der Kirchentagslosung 2019 aufnimmt: "Was für ein Vertrauen!" Mit Motiven von Psalm 23 will der Gottesdienst schon Lust auf den Kirchentag machen, der vom 19.-23. Juni 2019 in Dortmund stattfinden wird. Gleichzeitig wird auch unsere neue Presbyterin, Melina Kleber, in ihr Amt eingesegnet. Ebenso verabschieden wir uns von Jens Manzke und Torsten Maeser, die unser Presbyterium aus privaten Gründen verlassen. Auch unsere neuen Teamer und Teamerinnen, die ihre Ausbildung in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen haben, werden gesegnet und in ihren wunderbaren Dienst in der Gemeinde entsandt. Dazu wird uns der Stephanuschor unter der Leitung von Karin Spieker musikalisch begleiten.

Neues HOT-Programm

Das neue HOT-Programm für den Zeitraum Januar bis April 2018 ist da. Programm & Anmeldung

Teamer aus Borchen in Israel

Simon Wirth ist vielen in unserer Gemeinde bekannt. Als Teamer ist er ehrenamtlich in der Konfi- und Jugendarbeit unserer Stephanus-Gemeinde aktiv. Im letzten Jahr hat er das Krippenspiel zu Weihnachten geschrieben und mit den Konfis eingeübt. Nach seinem Abi hat er sich in diesem Jahr auf den Weg nach Israel gemacht. Dort absolviert er ein Jahr lang einen FFD, dh. Freiwilliger Friedensdienst. Wir als Gemeinde unterstützen ihn dabei sehr gern. Dafür hat er uns versprochen, uns ab und zu mal aus Israel zu schreiben, damit wir wissen, was er dort so erlebt. Jetzt ist es endlich soweit: Simon hat uns seinen ersten Rundbrief geschickt. Und was er erzählt, ist richtig spannend. Natürlich hoffen und beten wir, dass sich die Unruhen nicht weiter ausbreiten, die durch die Entscheidung des amerikanischen Präsidenten entstanden sind, der die amerikanische Botschaft nun nach Jerusalem verlegen will.

Interesse an noch ein paar mehr Details aus dem Kfar, an ein bisschen von seinem Leben in Petach Tikwa im Großraum Tel Aviv oder an kleinen Reiseberichten?  Einfach mal in dem Blog von Simon stöbern !

Brief aus Israel

Simons_Rundbrief_I.pdf

Auf dem Weg zur Fair Trade Town

Auf Antrag unserer Kirchengemeinde hat der Rat der Gemeinde Borchen im September 2016 beschlossen, an der Fairtrade-Kampagne teilzunehmen und als Kommune den Titel „Fairtrade-Town“ anzustreben. Das bedeutet, dass die Idee von einem fairen Handel weiter in das Bewusstsein der Borchener Bevölkerung getragen werden soll. Faire Löhne und Arbeitsbedingungen für die Arbeiter und Arbeiterinnen in den Herkunftsländern sollen auch ein Kriterium für unsere Kaufentscheidungen sein. Im Rathaus und in den Kirchengemeinden wird z.B. Kaffee oder Tee aus gerechtem Handel ausgeschenkt. Aber auch Kleidung, Blumen, Süßigkeiten und viele andere Produkte aus dem fairen Handel können in vielen Einzelhandelsgeschäften erworben werden.  Mehrere Gastronomiebetriebe haben schon ihre Bereitschaft erklärt, auch Angebote aus dem fairen Handel auf die Speisekarte zu setzen. Auch Schulen und Vereine sind an der Kampagne beteiligt. Weitere Informationen zu den Kriterien gibt es unter www.fairtrade-towns.de 

Gemeinsam mit Bürgermeister Allerdissen hat Pfarrerin Sarpe als Sprecherin der Steuerungsgruppe „Fairtrade Town“  die Unterschrift unter den Antrag auf Verleihung des Titels an die Fairtrade Town Kampagne gesetzt, da alle Kriterien dazu nun erfüllt sind. Zur offiziellen Verleihung wird es im neuen Jahr ein Fest geben, zu dem die Öffentlichkeit selbstverständlich eingeladen sein wird.

Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo"

Die Flüchtlingshilfe Borchen, ein Zusammenschluss mehrerer Borchener Unterstützergruppen, unter anderem auch Mitgliedern unserer Gemeinde, sucht dringend Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Wer kann sich vorstellen, mal eine Fahrt zu einem Amt zu übernehmen oder ein amtliches Schreiben zu erklären? Es muss nicht gleich eine Patenschaft sein, aber auch dafür suchen wir engagierte Menschen. Wer sich angesprochen fühlt und mehr erfahren möchte, wie sie oder er sich einbringen kann, kann gerne beim Spaghettissimo vorbeischauen, oder Presbyter Jens Manzke ansprechen, oder sich direkt an die Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo" unter info@fluebo.de wenden bzw. deren Website www.fluebo.de besuchen.

Wir suchen Sie

Wer hätte Lust, sich als Lektor(in) in den Gottesdienst einzubringen oder in der Gemeindebriefredaktion mitzuarbeiten? Wir könnten Unterstützung gebrauchen und würden uns sehr über neue Gesichter und Ideen freuen. Dringend suchen wir helfende Hände für das Spaghettissimo.