Sie befinden sich hier: Aktuelles
Samstag, 28.03.2020

Jahreslosung 2020

Jahreslosung 2017
FEHLER: Temporäre Datei nicht gefunden!

Aufrufe seit Nov. 2010:
281102

Herzlich willkommen!

Wir wünschen Ihnen/Euch einen informativen Aufenthalt auf unseren Webseiten und viel Spaß beim Stöbern ... und bis bald im Gottesdienst oder einer unserer anderen Veranstaltungen.

 

Brockensammlung Bethel entfällt!!!!

Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Altkleidersammlung in diesem Frühjahr leider ausfallen. Wir informieren Sie, wann die Brockensammlung nachgeholt wird.

Das Presbyterium ist neu besetzt

Im Gemeindebrief haben wir uns schon ausgiebig von unseren scheidenden Presbyter*innen verabschiedet - eigentlich wollten wir sie am 22. März im Festgottesdienst feierlich entpflichten und ihnen für ihre bisherige Arbeit im Dienst unserer Kirchengemeinde danken. Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir das nicht machen können, möchten aber an dieser Stelle noch einmal deutlich "Danke" sagen: für Engagement mit Herzblut, für Zeit und Energie, die sie unserer Stephanus-Kirchengemeinde geschenkt haben, um als Nachfolger*innen Christi Gottes Wort in unserer Gemeinschaft lebendig werden zu lassen. Wir verabschieden Birgit Jörke, Herbert Krabbe, Klaus Roesler, Heike Wirth und Heike Kinkel aus ihrem Presbyteriumsdienst und wissen, dass wir auch weiterhin in gutem Kontakt bleiben werden. Bleibt behütet und gesegnet!

Das neue Presbyterium wird sich am 3. April konstituieren (per Videokonferenz) und wird folgende Besetzung haben: Stefanie Becker, Corin Behler, Christine Fanter, Melina Kleber, Olaf Scott, Meike Strathoff, Michael Wahl, Dirk Warneke, Michael Wiemers-Tschernenko. Allen gilt unserer Dank für ihre Bereitschaft, sich für diese Aufgabe zur Verfügung zu stellen.

Den Gottesdienst zur Verabschiedung und Einführung werden wir selbstverständlich zu gegebener Zeit nachholen.

Stefanie Becker
Corin Behler
Christine Fanter
Melina Kleber
Olaf Scott
Meike Strathoff
Michael Wahl
Dirk Warneke
Michael Wiemers-Tschernenko

Angedacht! Gottes Wort hören im Podcast - jetzt auch ökumenisch!

Vikar Jan-Philipp Zymelka und Pfarrerin Sabine Sarpe

Auch wenn wir im Moment nicht miteinander in der Stephanus-Kirche Gottesdienst feiern können, möchten wir uns unter Gottes Wort versammeln. Vikar Jan Zymelka hat für uns einen Podcast eingerichtet und lädt dazu ein, eine kleine Auszeit zu nehmen und sich vorzustellen, im Gottesdienst miteinander zu feiern und zu beten. Es lohnt sich, täglich reinzuhören. Ihr werdet verschiedene Formen dort finden können: Gottesdienste, Andachten, Gedanken, Gebete.

Wir freuen uns, dass wir durch den Beitrag von Pastor Dr. Thomas Witt ökumenische Weite in unsere Andachten integrieren können. Herzlich willkommen an alle, die unsere Beiträge hören, auch wenn sie nicht in der Stephanus-Kirchengemeinde verortet sind.

Um auf die Seite zu gelangen, reicht es, die Überschrift anzuklicken oder dem folgenden Link zu folgen:

www.soundcloud.com/Stephanusgemeinde

Glocken rufen zu Gebet und Innehalten

Glocken des Paderborner Domes werden sowohl beim täglichen Läuten um 19.30 Uhr erklingen und zu Gebet und Innehalten aufrufen, als auch sonntags um 10 Uhr als Element des Sonntags-Läutens in Paderborn. Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Borchen, der Stadt Paderborn sowie weite Teile des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen: Ab Sonntag (22. März) werden jeweils an den Sonntagen um 10 Uhr für 10 Minuten alle Kirchenglocken in der Stadt läuten. Anders als sonst rufen die Glocken dann nicht zum Gottesdienst, sondern setzen ein gemeinsames Zeichen der Verbundenheit. Hintergrund der ungewöhnlichen Idee ist die Entscheidung, dass bis auf weiteres zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus alle öffentlichen Gottesdienste entfallen müssen. Die Gläubigen werden zum persönlichen Gebet des Vaterunsers eingeladen, wenn die Kirchenglocken ertönen. „Auf diese Weise entsteht ein Gebets-Netzwerk aller Christen der Stadt über die Konfessionsgrenzen hinaus, das uns in diesen herausfordernden Zeiten Mut machen soll“, sagt Dechant Benedikt Fischer.

In allen Kirchengemeinden erklingen außerdem täglich um 19.30 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken, um Menschen zu Gebet und Innehalten einzuladen und so miteinander zu verbinden.

 

Gottesdienste und Veranstaltungen fallen aus!

Aufgrund der aktuellen Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus werden alle Veranstaltungen der Kirchengemeinde und des HoT einschließlich der Gottesdienste und Andachten zunächst bis zum Ende der Osterferien abgesagt.

In dieser Zeit findet kein Konfirmandenunterricht, kein Kirchenchor statt und die Eltern-Kind-Gruppen können sich nicht treffen. Auch die Flübo bleibt in dieser Zeit geschlossen. Ebenso fallen alle weiteren Gemeindeveranstaltungen wie Frauenhilfe, Stammtisch und Seniorenkreis aus. Das Gemeindebüro kann telefonisch und per E-Mail erreicht werden, von persönlichen Besuchen bitten wir abzusehen. In dringenden seelsorglichen Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch an Pfarrerin Sabine Sarpe unter 05251 390 6855 oder Vikar Jan-Philipp Zymelka unter 01716218181.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit, heißt es im Timotheus-Brief. Daran dürfen wir uns in dieser schwierigen Zeit halten, dass wir besonnen beieinander stehen und auf Gottes Beistand vertrauen, und dass wir diese Krise, die für alle gleich gilt, solidarisch, verantwortlich und besonnen miteinander meistern.

Gemeindeveranstaltungen für Senior*innen fallen aus

Wir möchten insbesondere unsere älteren Gemeindeglieder keinem unnötigen Risiko einer möglichen Verbreitung des Corona-Virus aussetzen. Daher werden folgende Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden: Der Stammtisch tagt erst wieder im Mai, die Wochenschlussandacht in Wewer entfällt bis auf Weiteres, auch das Sonntagscafé findet nicht statt. Ebenso wird die Ehrung der langjährigen Frauenhilfemitglieder nicht wie geplant am 29. März im Gottesdienst stattfinden, sondern zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Diejenigen Gemeindeglieder, die aufgrund ihres Alters oder wegen etwaiger Vorerkrankungen besonders gefährdet wären im Falle einer Infektion bitten wir, sich möglichst selbst zu schützen, indem sie genau abwägen, ob sie an Veranstaltungen teilnehmen, bei denen viele Menschen zusammen kommen. Die Gottesdienste werden wie gewohnt stattfinden und es stehen auch Desinfektionsmittel bereit. Bewusst möchten wir auf das sonst übliche Händeschütteln beim Friedensgruß oder an anderen Stellen verzichten. Trotzdem raten wir dazu, zu Hause zu bleiben, falls man zu einer der Hochrisikogruppen gezählt wird.

Flübo-Treff im Stephanus-Haus - Veranstaltungen fallen derzeit aus!

Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo"

Die Flüchtlingshilfe Borchen ist ein Zusammenschluss mehrerer Borchener Unterstützergruppen, unter anderem auch Mitgliedern unserer Gemeinde. Sie freut sich immer über neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Wer kann sich vorstellen, mal eine Fahrt zu einem Amt zu übernehmen oder ein amtliches Schreiben zu erklären? Es muss nicht gleich eine Patenschaft sein, aber auch dafür suchen wir engagierte Menschen. Wer sich angesprochen fühlt und mehr erfahren möchte, wie sie oder er sich einbringen kann, kann sich direkt an die Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo" unter info@fluebo.de wenden bzw. deren Website www.fluebo.de besuchen.